25. März 2017 von Reiner Ugele

Video Tutorial: Die Frequenztrennungs Retusche bei Tierfotografien

Die Frequenztrennung ist in den letzten Jahren ein nützliches Hilfsmittel im Bereich der Retusche geworden. Diese hat den Vorteil, dass die Struktur von den Farben getrennt voneinander bearbeite werden.

Die Frequenztrennung ist aber nicht nur im Beauty Retusche Bereich einsetzbar sondern in allen Bereich, wo retuschiert wird. Auch in Natur und Tieraufnahmen besteht die Möglichkeit, diese Methode der Retusche einzusetzen.

Besonders in schwierigen Fällen, wie zum Beispiel wenn in Zoos oder Tierparks fotografiert werden und Zeichnungen von Maschendrahtzäunen noch in den Aufnahmen zu erkennen sind. Normale Retusche Versuche enden eher in der Frustration als das sie diese Muster entfernen können. Zudem nimmt dies sehr viel Zeit in Anspruch um dann ein sauberes Ergebnis zu erhalten.

Da ist dann die Frequenztrennung eine sehr effektive Retusche Methode, um diese Maschendrahtzaun Musterung aus den Bildern retuschieren zu können.

In diesem Tutorial zeigen wir euch, wie ihr eine Frequenztrennung in Adobe Photoshop erstellt, diese als Aktion speichert und wie ihr diese dann auch anwendet. Diese Aktion könnt ihr dann immer wieder auf eure Bilder anwenden, die ihr mit dieser Methode retuschieren möchtet.

Die Tastenkürzel für Verwendung für Aktionen in Photoshop:

Dabei sind folgende Konventionen zu beachten:

Strg = CTRL im englischen und bei Mac Computern die Command Taste (CMD).

Die Umschlattaste wird auch im englischen als Shift Taste bezeichnet. Hier wird sie als Umschalt bezeichnet

Strg + Umschalt + N = Neue leere Ebene

Strg + Umschalt + Alt + E = leere Ebene Füllen oder alle Ebenen zu einer neuen Ebene zusammenfassen.

Strg + Umschalt + Ä = Ebene nach oben verschieben

Strg + Umschalt + # = Ebene nach unten verschieben

Alt + . = auf die obere Ebene wechseln

Alt + , = auf die untere Ebene wechseln

Alt + Umschalt + , = aktuelle und unter Ebenen auswählen

Alt + Umschalt + . = aktuelle und obere Ebene auswählen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Verfassen Sie den ersten Kommentar