Beiträge

Stacking Bild von der zunehmenden Mondphase

Mond-Videografie oder Mond-Fotografie?

Wer sich mit der Mondfotografie schon beschäftigt hat, oder unsere Seite kennt, der weiß sicherlich was das Stacking Verfahren bedeutet. Bei dem Stacking wird eine Serienaufnahme zu einem einzelnen Bild verrechnet um so die Bildqualität zu steigern. Doch stellt sich die Frage, ob eine Filmsequenz mehr Vorteile bringt als eine Bilderfolge die hintereinander aufgenommen werden. Dieses habe ich einmal näher betrachtet und bin auch zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen. Es gibt ja bei uns schon einen Beitrag über das Themaweiterlesen.

Reiner Ugele | 07.03.2021

Drohnen EU Kompetenz Nachweis der Unterkategorie A1 A2 und A3 Beitragsbild

Drohnen EU Kompetenz Nachweis A1, A2 und A3

Seit 1.1.2021 gilt in der EU eine neue Verordnung für Drohnenpiloten: EU-Vorschrift VO (EU) 2019/947. Dies bedeutet, dass Drohnen in eine Kategorie, nach ihrem jeweiligen Gewicht unterteilt wurden. Der kleine Drohnen „Führerschein“ wird dabei in die Kategorien A1 und A3 unterteilt. Die kostenlose Prüfung für den Drohnen Kompetenz Nachweis muss jeder online ablegen und bestehen. Was genau die einzelnen Klassen bedeuten, wird im Laufe des Artikel noch genauer beschrieben. Welche Drohnen sind betroffen? Alle Drohnen ab einem Startgewicht von 250grweiterlesen.

Reiner Ugele | 05.02.2021

Panorama stiching mit ICE Beitragsbild

Panorama stiching mit ICE

Panorama Aufnahmen sind eine tolle Möglichkeiten um den Blickwinkel des verwendetet Objektiv zu erweitern. Damit lässt sich ohne Angst zu haben eine Landschaft sehr gut abbilden werden. Zudem muss ist das Problem eines extremen Weitwinkels nicht gegeben, dass es in den Randbereichen zu Verzerrungen in der Abbildung kommen kann. All die die Technik nützt aber nichts, wenn keine Software vorhanden ist, die die Bilder auch sauber zusammen fügt. Es gibt viele nicht- / kommerzielle Programme, die sich diese auf dieseweiterlesen.

Reiner Ugele | 29.12.2020

Mondfinsternis Blutmond

Wie fotografiert man den Blutmond?

Ein eher seltenes astronomisches Schauspiel ereignet sich am 27. Juli 2018 wieder: die totale Mondfinsternis. Dieses ist auch allgemein unter dem etwas martialisch klingenden Namen Blutmond bekannt. Da dieser sich etwas von der normalen Vollmond-Fotografie unterschiedet, möchten wir euch ein paar Tipps zu diesem Ereignis vermitteln. Die meisten von euch wissen sicherlich, was eine Mondfinsternis ist. Doch was passiert da genau? Zuallererst möchte ich euch kurz erklären, wie so eine Mondfinsternis entsteht und was genau dabei passiert. Diese Grundlagen sindweiterlesen.

Reiner Ugele | 15.06.2018

Wildkatze im Winter

Wildtier des Jahres 2018 – Die Wildkatze

Alle Jahre wieder wird eine wild lebende und vor allem bedrohte Tiere besonders hervorgehoben. Es soll in der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden, dass es hier in Deutschland viele wild lebende Tierarten gibt, die vom Aussterben bedroht sind. Dieses Jahr fiel die Wahl der deutschen Wildtier-Stiftung auf die europäische Wildkatze. Daher nehmen wir dies zum Anlass, euch dieses heimische Tier einmal genauer vorzustellen. Um erst einmal alle Verwechslungen aus dem Weg zu räumen: die Wildkatze ist nicht verwandt mit unserer hierweiterlesen.

Reiner Ugele | 12.02.2018

Skorpionsfliege

Die Skorpionsfliege – Insekt des Jahres 2018

Alle Jahre wieder wählt der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) das „Insekt des Jahres“ für das kommende Jahr aus. Dieses Jahr fiel die Wahl auf die exotisch wirkende Skorpionsfliege, die in Europa zwar weit verbreitet, aber dennoch vielen unbekannt ist. Deshalb wurde dieses vom Nabu zum „Insekt des Jahres 2018“ gewählt, um die Aufmerksamkeit auf dieses einzigartig wirkende Insekt zu lenken. Aus diesem Grund möchten wir euch Lesern dieses faszinierende Insekt einmal vorstellen. Die Skorpionsfliege (Panorpidae communis) Die Skorpionsfliege gehört zu derweiterlesen.

Reiner Ugele | 09.12.2017

Vollmond Aufnahme die mit dem Stacking Verfahren verrechnet

Mehr Details bei der Mond-Fotografie

Jeder, der schon einmal den Mond mit seiner DSLR Kamera fotografiert hat, kennt dies. Die Details, also die Mondkrater und Gebirge, wirken oftmals verwaschen und unscharf. Sie kommen nicht wirklich zur Geltung. Es gibt noch die Möglichkeit mittels Bildbearbeitung mehr Details aus der Aufnahme herauszuholen, doch die Resultate sind oftmals eher schlecht und vermindern die Qualität, anstatt sie zu verbessern. Schnell wird das Bild überzeichnet und ein deutliches Rauschen macht sich darin bemerkbar. Hochauflösende Mond-Bilder durch Stacking Ihr wollt mehrweiterlesen.

Reiner Ugele | 11.10.2017

ND Filter für Langzeitbelichtung

Langzeitbelichtung mit einem ND-Filter

Wer fließendes Wasser weich wirken werden lassen möchte oder am helllichten Tag Menschen aus einer Aufnahme „verschwinden“ lassen will, der kommt an einem ND-Filter nicht vorbei. Das Wort ND steht dabei für neutrale Dichte. Es ist ein Filter, der dafür sorgt, dass der Lichteinfluss in die Kamera vermindert wird. Wenn weniger Licht in die Kamera fällt, so bedeutet dies, dass sich die Belichtungszeit verlängert. In diesem Artikel möchten wir euch die unterschiedlichen Stärken von ND-Filtern vorstellen und ihren Verwendungszweck. Esweiterlesen.

Reiner Ugele | 03.09.2017

Die Waldohreule (Asio otus)

Nachdem wir schon den Waldkauz und den Steinkauz vorgestellt haben, möchten wir euch nun eine weitere, hier heimische Eulenart vorstellen: die Waldohreule (Asio otus). Diese Eulenart gehört zu den mittelgroßen Eulen, die hier in Deutschland leben. In Europa ist diese Eule eine der am häufigsten vorkommenden Art. Die besonderen Merkmale der Waldohreule Die Waldohreule besitzt mit einer Körperlänge von ungefähr bis zu 36 cm und einer Flügelspannweite von etwa 95 cm die Maße eines Waldkauz. Doch ist die Waldohreule mitweiterlesen.

Reiner Ugele | 06.08.2017

Ein Steinkauz hervorblickend aus einer Schneune

Der Steinkauz (Athene noctua)

Der Steinkauz gehört zu den kleinen kurzschwänzigen Eulenarten (Strigidae), dessen Verbreitungsgebiet in Europa, Asien und Nordafrika liegt. Leider wird diese Eulenart in Mitteleuropa immer seltener, da sie unter einem noch immer anhaltenden Bestandsrückgang leidet. Wir hatten das Glück, dass wir in meiner direkten Nachbarschaft zwei Kauzpaare entdeckt haben. In den vergangenen Jahren beobachteten und fotografierten wir diese immer wieder. Aus diesem Grund möchten wir euch den Vogel des Jahres 1972 einmal genauer vorstellen. Das Aussehen des Steinkauz Der Steinkauz gehörtweiterlesen.

Reiner Ugele | 27.06.2017

Eine Wasseramsel in einem Bach

Die Wasseramsel – Cinclus cinclus

Es gibt insgesamt fünf Arten von Wasseramseln weltweit. Die hier vorkommende Art ist die sogenannte Eurasische Wasseramsel (Cinclus cinclus). Dieser Singvogel hat sich, anders als seine Verwandte, vollkommen auf das das Leben am und im Wasser spezialisiert. Der Name ist zum Teil etwas irreführend. Zu einem Teil stimmt es, dass diese Vogelart etwas mit Wasser zu tun hat, aber nichts mit einer Amsel. Woher diese Namensgebung kommt, bleibt wohl ein Geheimnis des Namensgebers. Wir hatten das große Glück, eine Wasseramselweiterlesen.

Reiner Ugele | 11.04.2017

Beitrags Bild zur Kolumne Kameratechnik

Kolumne: Kameratechnik, warum hinkst du hinterher?

Eine Frage, die ich mir schon recht früh stellte als ich mit dem Fotografieren begonnen hatte, war, warum die Technik bzw. warum die Kamerahersteller nicht mit dem „Zahn der Zeit“ gehen? Als Wirtschaftsinformatiker und langjähriger, technik-affiner Mensch kenne ich mich in diesem Bereich der Technik (auch im Bereich der Computer-Hardware) recht gut aus. Beide zwei Welten,  die digitale Kameratechnik mit der Personal Computer (PC)-Welt, sind doch miteinander verbunden. Denn ohne einen PC können die Bilder von der Kamera nicht übertragen,weiterlesen.

Reiner Ugele | 20.03.2017

Fotografie Tipps für den Frühling

Die Tag-Nachtgleiche läutet am 20.3  offiziell den Frühling ein. Die Natur richtet sich gewöhnlich aber nicht nach irgendwelchen Kalendern. So kann es sein, dass schon Ende Februar/Anfang März die ersten Frühlingsboten zu sehen sind oder auch erst sehr viel später. Für Fotografen kann der frühe „Termin“ doch recht sein. Denn der Januar/Februar ist traditionell recht spärlich mit Motiven gesegnet. Für Naturfotografen ist dies doch eher eine Durststrecke, die es erst einmal zu überwinden gilt. Wenn es aber dann soweit ist,weiterlesen.

Reiner Ugele | 09.03.2017

Eisvogel

Der Eisvogel – Alcedo atthis

Der Eisvogel gehört hier in Deutschland zu den unverwechselbarsten Vögel. Im Gegensatz zu den hier lebenden Vögel sticht dieser durch sein farbenprächtiges und schimmerndes Federkleid besonders hervor. Dieser Vogel steht auch im Allgemeinen für den Indiz für sauberes Gewässer, denn er stellt sehr hohe Ansprüche an seinen Lebensraum. Zudem ist der Eisvogel immer wieder ein gern verwendetes Motiv bei Tier- und Naturfotografen. In diesem Artikel möchten wir diesen Vogel etwas genauer vorstellen und am Ende auch ein paar Tipps zum Fotografierenweiterlesen.

Reiner Ugele | 12.02.2017

Brühlbach bei Bad Urach im Winter

Tipps zum fotografieren im Winter

Wie heißt es so schön in einem Lied: „Alle Jahre wieder kommt…“ auch die Jahreszeit Winter. Auch dort gibt es immer wieder verschiedene Herausforderungen deren sich ein Fotograf unweigerlich stellen muss. Der Winter steht eigentlich immer für Kälte und Schnee. Auch wenn der Schnee  in unseren Regionen doch eher langsam aber sicher zu einer Mangelware geworden ist. Wer von euch Lesern etwas älter ist, der kann sich sicherlich noch an die tief verschneiten Wochen erinnern, als der Schnee noch von Novemberweiterlesen.

Reiner Ugele | 30.12.2016

Erfahrungsbericht mit dem Sigma 10-20mm Objektiv

Schön länger war ich auf der Suche nach einem neuen Weitwinkelobjektiv, das mein KIT EF-S 18-55mm Objektiv von Canon ersetzen sollte. Für diesen Austausch gab es einfach verschiedene Gründe. Einer war, dass mir die 18mm Brennweite einfach zu wenig war. Denn rechnet man den Crop-Faktor von 1,6 hinzu (welcher durch den APS- C Sensor entsteht), so kommt man umgerechnet auf das Kleinbildformat auf eine Brennweite von 28,8mm. Dies beschränkte mich in meinen Landschaftsfotografien doch immer recht merklich. Manchmal fehlte dannweiterlesen.

Reiner Ugele | 28.12.2016

Fotografieren im Herbst – Langzeitbelichtung am Wasser

Eine Langzeitbelichtungsaufnahme ist eigentlich unabhängig von der Jahreszeit und kann immer erstellt werden. So gibt es eine Vielzahl an Motiven, die mit dieser Technik fotografiert werden können. So lassen sich Gebäude recht gut fotografieren und vorbeigehende Passanten können mit dieser Technik ausgeblendet werden. Eine andere Möglichkeit bietet diese Technik in der Landschaftsfotografie, wo etwas künstlerisch-surrealer vorgegangen wird und man die Wolken zerfließen lassen kann. Klassisch wäre auch die Milchstraßenfotografie, denn bei dieser wird die Technik der Langzeitbelichtung ebenso angewendet. Esweiterlesen.

Reiner Ugele | 19.11.2016

Fotomotive im Herbst – Pilze mit Focus Stacking fotografieren

Wenn der Herbst Einzug in die Lande hält und das Wetter kälter und feuchter wird, so ist es wieder soweit. Die Pilze sprießen aus dem Boden. Im Herbst gibt es dann jegliche Formen und Farben zu finden, so eine Art Motiv-Explosion für jeden begeisterten Naturfotografen. Egal ob für die Aufnahmen ein Makro- oder ein Teleobjektiv für die Pilz-Fotografie verwendet wird, es wird immer ein bestimmtes Problem geben. Wird ein Objekt oder werden Objekte nahe aufgenommen, so gibt es nur einenweiterlesen.

Reiner Ugele | 23.10.2016

Vogel des Jahres 2017: Der Waldkauz

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) hat den Waldkauz (Strix Aluco) zum Vogel des Jahres 2017 gewählt. Dieser gehört zu den größten hier lebenden Eulenarten. Nur der Uhu und der wiederangesiedelte, sehr seltene Habichtskauz sind noch größer. Die Situation für Eulen, auch für den Waldkauz, wird immer schwieriger. Der Grund dafür ist, dass er keine geeigneten Brutstellen mehr finden kann. Es liegt daran, dass unsere Wälder und Parks einfach zu „sauber“ sind und es keine alten Bäume mehr gibt, die er zum brüten nutzen kann. Zudemweiterlesen.

Reiner Ugele | 16.10.2016

360° Panorama Aufnahmen – aller Anfang ist schwer [Kolumne]

Panorama-Aufnahmen zu erstellen gehört schon lange zu meinem persönlichen fotografischen Portfolio. Der Grund ist eigentlich recht simpel: Mit solchen Aufnahmen bekommt man salopp gesagt einfach „mehr“ auf das Bild. Zudem gibt es keine Beschränkung durch die Brennweite des Objektivs. Zur Zeit sind 360°-Panorama-Aufnahmen wieder in aller Munde. Dies ist unter anderem der Möglichkeit zu verdanken, dass nun 360°-Videos aufgenommen werden können und natürlich der allgemeine Hype um Virtual Reality (VR). Das Smartphone bietet zudem die Möglichkeit an, eine 360°-Panorama-Aufnahme in Sekundenschnelleweiterlesen.

Reiner Ugele | 08.10.2016

Eidechsen in Deutschland eine Zauneidechse

Eidechsen in Deutschland

Wenn man Eidechsen betrachtet, so kommen einem sicherlich Erinnerungen an einen früheren Ausflug in ein Naturkundemuseum wieder in den Sinn. Die dortige Dinosaurier-Ausstellungen (falls vorhanden) beispielsweise mit einem Tyrannosaurus Rex oder all die anderen Saurierarten lassen die Ähnlichkeiten sehr schnell deutlich werden. Die Eidechsen sind die Nachfahren von diesen Dinosauriern, die vor Millionen von Jahren auf dieser Erde lebten. Der Unterschied ist aber eindeutig, dass die Eidechsen nicht mehr die Ausmaße haben, wie ihre Ahnen. Diese waren ja oftmals mehrereweiterlesen.

Reiner Ugele | 01.10.2016

Fotografieren im Herbst

Am 22. September heißt es nun endgültig Abschied vom Sommer zu nehmen und den Herbst zu begrüßen. Denn zu diesem Zeitpunkt beginnt der kalendarische Herbstanfang. Der Herbst ist eine für Naturfotografen spannende Jahreszeit. Ja, dies würde ich jetzt einfach mal so behaupten. Diese Jahreszeit hat doch mehr an (abwechlungsreichen) Motive zu bieten als all die anderen. Die verfärbten Blätter der Bäume und Sträucher, Nebel, weicheres Licht durch die tiefstehende Sonne oder Früchte. Man könnte die Liste gewiss noch länger machen, dochweiterlesen.

Reiner Ugele | 03.09.2016

Miclstraße Beitragsbild

Die Milchstraße fotografieren

Die Milchstraße, mit den eigenen Augen von der Erde aus zu sehen, ist immer ein sehr faszinierendes Erlebnis. Wenn man einmal die ganzen Bildern von den verschiedenen Weltraumagenturen, Astronomen und Fotografen betrachtet, so verspürt man als Fotograf doch den gewissen Ehrgeiz, diese selbst einmal zu fotografieren. Aber um es gleich einmal vorweg zu nehmen, damit keine langen Gesichter entstehen: Man braucht wirklich einen sehr dunklen Ort. Einer der nahe in Richtung Äquator liegt, weit weg von jeglicher Zivilisation. Nur so sieht manweiterlesen.

Reiner Ugele | 24.08.2016

Unterer Wasserfall Wieslauftal Welzheim

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald – Das Wieslauftal

In Deutschland gibt es schöne Klingen und Bachtäler. Jeder dieser Orte besitzt für sich etwas besonders. Hier in meiner Gegend, wo ich lebe, gibt es einige solcher Orte. Zu erwähnen sind dabei die Bachtäler Monbachtal bei Bad Bad Liebenzell (Nordschwarzwald), Hörschbach und die Wieslauf (Schwäbisch Fränkischer Wald). Zu jeder Jahreszeit bieten diese Orte immer wieder tolle Motive, die man fotografieren kann. Gerade der Herbst und Winter bietet für Fotografen sehr unterschiedliche Impressionen. Der Herbst gibt der Umgebung durch seine verfärbten Blätter eine besondere Note, mit derweiterlesen.

Reiner Ugele | 02.08.2016

Beitragsbild zu SD Karten Beschriftung entschlüsselt

SD Karten Beschriftung entschlüsselt

Wer kennt sie nicht, wer braucht sie nicht – SD Karten. Dieses, auf der Flash-Speicher Technik basierendes Speichermedium, hat sich in der Fotografie und im Bereich der Video-Aufnahme gegenüber anderen Speichermedien durchgesetzt. Es gibt bei den Profi-Kameras zwar noch das CF-Speicherkarten-Format, doch dominiert die SD-Karte den Markt in den Sparten der Fotografie, bei den Smartphones und bei den Tablets. Wenn man für die Fotografie oder für Video-Aufnahmen eine SD-Karte zum speichern verwendet, so muss man doch auf ein paar Dinge achten. Gerade inweiterlesen.

Reiner Ugele | 22.07.2016

Vollmond hinter Wolken

Der Mond

Der Mond ist seit Menschen Gedenken her ein stetiger Begleiter der am Nachthimmel zu sehen ist. Um ihn ranken sich schon viele verschiedene Geschichten, Mythen und Religionen. Doch man sollte nie vergessen, dass  der Mond ein wichtiger Faktor für die Entstehung von Leben auf der Erde war und immer noch ist. Er wirkt stabilisierend auf die Erdrotation und bremst diese sogar aus. Nur so erhielt die Erde, bei ihrer Entstehung, eine stabile Umlaufbahn und trudelte nicht wild auf ihrer Umlaufbahn umweiterlesen.

Reiner Ugele | 08.06.2016

Der Feuersalamander mit seiner markanten Markierungen

Der Feuersalamander

Das Naturschutzgebiet Köpfertal ist ein wichtiger Faktor zum Erhalt von selten gewordenen Tieren wie dem Feuersalamander. Es liegt innerhalb des Stadtgebiets im Südosten von Heilbronn. Durch die relativ schnelle Erreichbarkeit bin ich dort recht oft früh morgens oder abends unterwegs, wenn die Fauna sozusagen aufblüht. Zu anderen Zeiten ist es meist zu überfüllt von Spaziergängern, Joggern und Radfahrern; dementsprechend laut ist es dann zuweilen auch. Zusätzlich gibt es noch eine Schießanlage, die meiner Meinung nach nicht unbedingt in einem Schutzgebietweiterlesen.

Matthias Gröner | 03.06.2016

ein Grünspecht Paar gemeinsam auf einem Baum

Der Grünspecht

Manchmal muss man nicht raus in die Natur, sondern die Natur kommt zu einem selbst. Im Frühjahr des Jahres konnte ich im alten Steinbruch bei Fellbach – Oeffingen ein Brutpaar Grünspechte beobachten und fotografieren. Im vergangen Jahr hat sich ein junger Grünspecht das Wohngebiet, in dem ich lebe, als neues Revier ausgesucht. Das bedeutet, ich kann diesen immer wieder von meinem Balkon aus bequem fotografieren. Auf der anderen Seite gibt mir jedoch so etwas zu bedenken, dass der ursprüngliche Lebensraumweiterlesen.

Reiner Ugele | 01.06.2016

Logo Naturbilder Magazin

Das Naturbilder Magazin startet!

Ab heute startet ein neues Projekt: Das Naturbilder Magazin. Wie schon der Namen erraten lässt, wird sich der Hauptinhalt um das Thema Naturbilder und Fotografie drehen. Neben den Artikeln über Naturfotografieren möchten wir auch die technischen Bereiche der Fotografie behandeln indem wir euch verschiedene Erfahrungen mit Objektiven oder Zubehör, die wir einsetzen, näher bringen. Um es schon vorab zu sagen, wir werden keine Artikel mit Messwerten aus dem Labor veröffentlichen. Uns geht es rein um das Bild selbst und unsereweiterlesen.

Reiner Ugele | 01.06.2016