Schlagwort: Canon

Vollmond Aufnahme die mit dem Stacking Verfahren verrechnet

Mehr Details bei der Mond-Fotografie

Jeder, der schon einmal den Mond mit seiner DSLR Kamera fotografiert hat, kennt dies. Die Details, also die Mondkrater und Gebirge, wirken oftmals verwaschen und unscharf. Sie kommen nicht wirklich zur Geltung. Es gibt noch die Möglichkeit mittels Bildbearbeitung mehr Details aus der Aufnahme herauszuholen, doch die Resultate sind oftmals eher schlecht und vermindern die Qualität, anstatt sie zu verbessern. Schnell wird das Bild überzeichnet und ein deutliches Rauschen macht sich darin bemerkbar. Hochauflösende Mond-Bilder durch Stacking Ihr wollt mehrweiterlesen.

Ein Steinkauz hervorblickend aus einer Schneune

Der Steinkauz (Athene noctua)

Der Steinkauz gehört zu den kleinen kurzschwänzigen Eulenarten (Strigidae), dessen Verbreitungsgebiet in Europa, Asien und Nordafrika liegt. Leider wird diese Eulenart in Mitteleuropa immer seltener, da sie unter einem noch immer anhaltenden Bestandsrückgang leidet. Wir hatten das Glück, dass wir in meiner direkten Nachbarschaft zwei Kauzpaare entdeckt haben. In den vergangenen Jahren beobachteten und fotografierten wir diese immer wieder. Aus diesem Grund möchten wir euch den Vogel des Jahres 1972 einmal genauer vorstellen. Das Aussehen des Steinkauz Der Steinkauz gehörtweiterlesen.

Eisvogel

Der Eisvogel – Alcedo atthis

Der Eisvogel gehört hier in Deutschland zu den unverwechselbarsten Vögel. Im Gegensatz zu den hier lebenden Vögel sticht dieser durch sein farbenprächtiges und schimmerndes Federkleid besonders hervor. Dieser Vogel steht auch im Allgemeinen für den Indiz für sauberes Gewässer, denn er stellt sehr hohe Ansprüche an seinen Lebensraum. Zudem ist der Eisvogel immer wieder ein gern verwendetes Motiv bei Tier- und Naturfotografen. In diesem Artikel möchten wir diesen Vogel etwas genauer vorstellen und am Ende auch ein paar Tipps zum Fotografierenweiterlesen.

Timelapse Nebel – Rotenberg Stuttgart 2016

 Nebel und Timelapse Aufnahmen sind immer wieder toll zu erstellen und gehören eigentlich in jedes Portfolio eines Naturfotografen. Sie sind recht einfach aufzunehmen und erhält zudem noch ein tolles Ergebnis. Es kostet aber viel Zeit, so eine Aufnahme zu erstellen. Mindestens 25 Bilder sind nötig für eine Sekunde Film. Daher kann sich jeder selber einmal ausrechnen, wie viele Bilder benötigt werden um eine Minute Film zu erstellen. Timelapse Aufnahmen lassen sich recht einfach mittels programmierbaren Kabelauslöser oder falls vorhandenweiterlesen.

Fotografieren im Herbst – Langzeitbelichtung am Wasser

Eine Langzeitbelichtungsaufnahme ist eigentlich unabhängig von der Jahreszeit und kann immer erstellt werden. So gibt es eine Vielzahl an Motiven, die mit dieser Technik fotografiert werden können. So lassen sich Gebäude recht gut fotografieren und vorbeigehende Passanten können mit dieser Technik ausgeblendet werden. Eine andere Möglichkeit bietet diese Technik in der Landschaftsfotografie, wo etwas künstlerisch-surrealer vorgegangen wird und man die Wolken zerfließen lassen kann. Klassisch wäre auch die Milchstraßenfotografie, denn bei dieser wird die Technik der Langzeitbelichtung ebenso angewendet. Esweiterlesen.